Ruscom Map

Ruscom Map

Mitglied im Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer

DIN EN ISO

SDL Trados Studio 2019

Dezember 2019: Übersetzungen Energieindustrie

Der letzte Monat des Jahres 2019 startet mit neuen Aufträgen für alte Kunden aus dem Maschinenbau und aus der Landwirtschaft. Ja, auch mit der Landwirtschaft und konkret mit der Schweinezucht kennen sich unsere Übersetzer auch bestens aus. Im Allgemeinen gibt es wohl kaum einen Fachbereich, in welchem wir noch nicht tätig waren. Bei manchen Übersetzungen müssen auch wir, Ihre Übersetzer, viel Zeit investieren, um einige Themen zu erforschen. Solche Fachgebiete werden aber immer weniger und weniger.

Wir planen schon ins nächste Jahr

Die Übersetzungen werden ins Chinesische, Polnische, Ungarische, Russische, Rumänische ausgeführt. Andere Projekte in verschiedenen Sprachkombinationen sind angekündigt und das sogar mit Terminen im nächsten Jahr. Das hilft unserer internen Planung. Wie wir sehen, sind einige Modernisierungen von Werken unserer Kunden in Russland, Belarus, China und der Ukraine geplant. Unsere Übersetzer werden dafür vorsorglich reserviert, wie es wir immer tun.

Unser Büro wird international

Unsere Stammkunden aus der europäischen Wirtschaft, vor allem aus Deutschland und Österreich verlagern immer mehr Sprachen zu unserem Übersetzungsbüro und unser Büro bestätigt seinen Ruf als ein multilinguales Übersetzungsunternehmen. Übersetzungen in neue Sprachen wie Chinesisch wurden im Dezember bei unseren jüngsten Projekten sofort zum Erfolg. Mit Übersetzungen in asiatische Sprachen Chinesisch, Koreanisch und Japanisch decken wir den Bedarf bei den wichtigsten Sprachkombinationen der Weltwirtschaft und können Übersetzungsaufträge parallel in mehreren Sprachen ausführen.

Das war in 2019

Wir sind froh, unsere internen Ziele in diesem Jahr erreicht zu haben. Und das betriff nicht nur Umsatz und Gewinn, obwohl gerade das am wichtigsten für jedes Unternehmen ist. Neue Kunden und Aufträge für neue Sprachkombinationen neben Russisch, die wir erfolgreich vorantreiben, war unser Vorhaben. Neue Sprachpaare wie Englisch-Türkisch, Deutsch-Chinesisch oder Deutsch-Französisch bringen uns mehr Umsatz als die Übersetzungen ins Russische und aus dem Russischen. Das haben wir Anfang des Jahres geplant und erreicht.
Was haben wir noch vor? Natürlich wollen wir unseren Kundenkreis weiter ausbauen und neue Märkte gewinnen, unter anderem von der Energieindustrie. Dafür haben wir genug Personal.

<<<